Die News-Seite für Mitglieder, Aussteller und Züchter



Neues und Wichtiges aus dem Vorstand

Veröffentlichungen an die Redaktion

Info vom 04. Juni 2024:
Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des 1.DYC eV
Termin-Berichtigung

Am Sonntag (nicht am Samstag, wie im YTJ veröffentlicht), 13. Oktober 2024 findet die Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des 1.DYC eV im Landgasthaus »Zum Bembelsche«, Hasslocher Straße 52, 65479 Raunheim mit Beginn um 12 Uhr statt.

Die Einladung samt Tagesordnung finden Sie im Yorkshire-Terrier-Journal 126 auf Seite 25 und hier (PDF).

10.05.2024 / Mitgliederregister

Petersen, Lene / RG 00
Wir begrüßen Sie sehr herzlich bei uns im 1.DYC eV

Info vom 21.04.2024:
Aufwertung der Reserve-Anwartschaften für die VDH-Championtitel

Der VDH-Vorstand hat zur Vereinfachung und Beschleunigung des Prüfungsverfahrens folgende Beschlüsse gefasst, die zum 1.5.2024 in Kraft treten:
• Reserve-Anwartschaften für die Titel Deutscher Jugend-Champion (VDH), Deutscher Champion (VDH) sowie Deutscher Veteranen-Champion (VDH) werden aufgewertet, sofern der Anwartschaftshund bereits den entsprechenden Championtitel zuerkannt bekommen hat.
• Drei Reserve-Anwartschaften können zu einer Anwartschaft aufgewertet werden.

Leif Kopernik
Hauptgeschäftsführer des VDH

Die angepassten Titelbestimmungen wurden unter Satzung-Ordnungen-Formulare / Ausstellungsbereich veröffentlicht.

Info vom 08.04.2024:
Das Zuchtbuch 2023 ist erschienen

Zuchtbuch 2023

Das Zuchtbuch 2023 ist fertig gestellt und wird allen Züchterinnen und Züchtern, die in 2023 einen Eintrag hatten, in den nächsten Tagen als PDF per E-Mail zugeschickt.

Brigitte Lichtenthaeler
Zuchtbuchstelle

Info vom 27.02.2024:
Änderungen der Bedingungen für den Deutschen Champion (VDH)

Ab dem 01. März 2024 ist es nicht mehr erforderlich, dass zwischen der ersten und letzten Anwartschaft für den Deutschen Champion (VDH) ein zeitlicher Mindestzwischenraum von 12 Monaten und einem Tag liegen.

Außerdem sind ab dem 01. März 2024 die Unterlagen zur Bestätigung der vom VDH vergebenen Titel (Deutscher Champion VDH, Deutscher Jugend-Champion VDH, Deutscher Veteranen-Champion VDH etc.) einzureichen über www.onlinedogshows.eu. Es wird eine digitale Urkunde ausgestellt und die Gebühren verringern sich um jeweils 5,00 €. Für den Versand einer gedruckten Urkunde gelten die alten Gebühren.

Alle ab dem 01. März 2024 geltenden Bestimmungen der VDH-Ausstellungsordnung für die Titel des VDH und der FCI können Sie hier nachlesen.

Tanja Gruber
Ausstellungsbeauftragte

Info vom 28.01.2024:
NEUES JAHR – NEUER MITGLIEDSBEITRAG

Liebe Mitglieder,
schon wieder ist ein Jahr vorbei. Ich wünsche Ihnen/Euch für das Jahr 2024 alles Gute und vor allem Gesundheit!

Zum Ende des Monats werden ich die Mitgliedsbeiträge per Lastschrift einziehen.
Alle Mitglieder, die nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, bitte ich den Mitgliedsbeitrag auf das DYC-Konto einzuzahlen:

1. Deutscher Yorkshire-Terrier-Club eV
Postbank Dortmund / BIC PBNKDEFF
IBAN: DE46 4401 0046 0224 7574 62

Ganz herzlich bedanke ich mich bei den Mitgliedern, die den Beitrag schon bezahlt haben!
Liebe Grüße
Jutta Nanninga

Info vom 02.12.2023
Änderung der Durchführungsbestimmungen zur VDH-Ausstellungsordnung:
Club-Spezial-Ausstellungen

Die neuen VDH-Bestimmungen zur Durchführung unserer Club-Ausstellungen gelten ab 01.01.2024 und sind unter Satzungen, Ordnungen & Formulare / Ausstellungsbereich veröffentlicht.

Auch ein neues ausfüllbares Pdf-Formular für die VDH-Terminschutz-Anmeldung zu einer Club-Ausstellung ist hier abrufbar.

Info vom 02.08.2023
Merkmalsliste: Hunde, die nicht an VDH-Ausstellungen teilnehmen dürfen

Hunde mit Merkmalen, die in der Veröffentlichung des VDH aufgeführt sind (Erblichkeit wird vorausgesetzt) dürfen nicht an termingeschützten VDH-Veranstaltungen teilnehmen. Es handelt sich nicht um eine abschließende Aufzählung. Es können – in Absprache mit den örtlichen Veterinärämtern – auch andere Merkmale zum Ausschluss nach § 10 TierSchHuV führen, wenn sie die Kriterien der Vorschrift erfüllen.

Merkmal-Liste des VDH

Um Missverständnisse auszuräumen hier eine Erklärung zum Begriff »hypophysäre Zwergwuchs« (Punkt 5) – dadurch dürfte unser Yorkie nicht auf der Liste derjenigen Hunde sein, die nicht ausgestellt werden dürfen:

Der hypophysäre Zwergwuchs beim Hund, proportionierte Minderwuchs oder kongenitale Hyposomatotropismus ist eine Erkrankung, die durch fehlerhafte Zelldifferenzierung in der Hypophyse mit Bildung von Zysten ausgelöst wird und der ein genetischer Defekt zu Grunde liegt. Dadurch kommt es zu einer Mangel an Wachstumshormon, häufig ist auch die Sekretion anderer hypophysärer Hormone wie TSH, Gonadotropin und Prolaktin vermindert. Die Erkrankung tritt gehäuft beim Deutschen Schäferhund und verwandten Rassen, beim Karelischen Bärenhund und beim Tibet-Terrier auf. (Quelle: Wikipedia)

Thomas Leisner

Mit großer Betroffenheit haben wir erfahren, dass unser langjähriger ehemaliger Schatzmeister Thomas Leisner am 18. Juli verstorben ist. Nach längerer Krankheit, die ihn an den Rollstuhl fesselte, ging es ihm zuletzt wieder deutlich besser, sodass sein nun plötzlicher Tod für uns umso überraschender ist.

Thomas Leisner wurde auf der Mitgliederversammlung im Juli 2003 zum Schatzmeister des 1. DYC e.V. gewählt und hatte dieses Amt 15 Jahre lang bis zum November 2018 inne, als er sich nicht wieder zur Wahl stellte. Mit seiner sachlichen, ruhigen Art kümmerte er sich mit großer Kompetenz und Zuverlässigkeit um die Finanzen des Clubs. Für sein Engagement wurde ihm die höchste Auszeichnung unseres Clubs, die Ehrennadel in Gold, verliehen.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand zog er sich nicht aus dem Vereinsleben zurück, sondern stand uns mit seinem reichen Erfahrungsschatz unterstützend bei. Er und seine Frau und natürlich ihr Yorkie waren weiterhin auf vielen Veranstaltungen des Clubs anwesend, auf jeder Mitgliederversammlung und auf vielen Ausstellungen, ohne selbst Aussteller zu sein, zuletzt noch am 25. Juni in Grünberg. Sie nahmen teils weite Wege in Kauf, einfach um dabei zu sein in unserer großen Yorkie-Familie. Toll, solche Clubmitglieder zu haben.

Wir bedauern den Tod von Thomas Leisner außerordentlich und wünschen Frau Leisner und der Familie für die Zukunft viel Kraft und Stärke.

Im Namen des Vorstands des 1.Deutschen Yorkshire-Terrier-Clubs e.V.
Brigitte Lichtenthaeler

Info vom 20.06.2023
Stellungnahme des VDH

Um unsere Mitglieder auf aktuelle Vorgänge im VDH und neue Bestimmungen zu informieren, veröffentlichen wir alle uns übermittelten Informationen – hier zum Beispiel:

Durchführungsbestimmung zur Zucht-Ordnung
Zuchtprogramme/Zuchtstrategien (gültig ab 01.08.2023)

Zucht mit Trägern von sogenannten »Risiko-Genen«

Falls benötigt können Sie hier das Original-VDH-Formular für klinische Untersuchungen ausdrucken oder dem Tierarzt übermitteln:
unter »Satzungen, Ordnungen und Formulare« / Ausstellungsbereich.

Info vom 20.06.2023
Stellungnahme des Verbands für das Deutsche Hundewesen (VDH) zu aktuellen Themen aus dem Bereich der Hundehaltung

Der VDH unterstützt zum Beispiel ausdrücklich die Einführung einer Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für in Deutschland gehaltene Hunde.
Zusätzlich fordert der VDH eine stärkere Überwachung und Kontrolle des Online-Tierhandels und die effektivere Anwendung vorhandener Gesetze zur Eindämmung des illegalen Welpenhandels...
Bitte lesen Sie hier die komplette Veröffentlichung.

Info vom 14.04.2023
Das Zuchtbuch ist erschienen / Weiterbildungs-Möglichkeiten

Zuchtbuch 2022 digital als PDF:
Das Zuchtbuch 2022 ist fertig gestellt und wird allen Züchter/innen, die in 2022 einen Eintrag hatten, in Kürze zugestellt, und zwar erstmals nicht mehr als gedruckte Ausgabe, sondern ausschließlich digital als PDF per E-Mail (Vorstandsbeschluss vom 13. März 2023).

In Ausnahmefällen können Züchter/innen, die keine Möglichkeit haben, das Zuchtbuch per E-Mail zu empfangen, einen Ausdruck von mir bekommen.

Brigitte Lichtenthaeler
Zuchtbuchstelle


An alle Züchter/innen und Zuchtwarte: Online-Weiterbildungsmöglichkeiten:

Schauen Sie sich doch einmal die Website https://www2.vetline-akademie.de an.
Dort werden interessente Online-Seminare zu den Themen Zucht und Welpenaufzucht zu wirklich akzeptablen Preisen angeboten:
• Nachwuchs in Sicht: Basiswissen Hundegeburt
• Genetik und Zuchtstrategien für Hundezüchter
• Wenn der Darm verrückt spielt: Durchfall bei Welpen
• Aufs Timing kommt‘s an: Der optimale Deckzeitpunkt bei der Hündin
• und vieles mehr...

Info vom 03.04.2023
1.DYC-Ausstellungsordnung / Änderungen der Titel-Vergabebedingungen

Änderungen der Vergabebedingungen für die Titel
1.DYC-Jugend-Champion, Deutscher Champion 1.DYC
und Clubchampion 1.DYC:

Aufgrund veränderter und zugleich schwierigerer Ausstellungsverhältnisse in den letzten Jahren, treten ab sofort folgende Erleichterungen bzw. Änderungen der Bedingungen zur Erreichung bestimmter Championtitel in Kraft:

1.DYC-Jugendchampion:
Die 3 erforderlichen Anwartschaften müssen unter 2 verschiedenen Richter/innen erworben worden sein.

Deutscher Champion 1.DYC und Clubchampion 1.DYC:
Die 4 erforderlichen Anwartschaften müssen unter 3 verschiedenen Richter/innen und in 2 verschiedenen Regionalgruppen erworben worden sein.

Tanja Gruber
Beauftragte für das Ausstellungswesen im 1.DYC eV

Info vom 21.02.2023
VDH-Ausstellungsordnung / Club-Ausstellungen & VDH-Titelvergabe

Die VDH-Ausstellungsordnung wurde überarbeitet und ersetzt Teile unserer entsprechenden Ordnungen:

Die Bestimmungen zur Organisation unserer Club-Ausstellungen (Terminschutz u.a.) finden Sie hier
die Bestimmungen zur Vergabe der VDH-Titel und -Anwartschaften hier.

Info vom 12.08.2022
Neue Info des VDH zu den Ausstellungen in Dortmund

Hurra, der Yorkie steht für Dortmund nicht mehr auf der Liste der Rassen, für die zur Meldung eine Allgemeinuntersuchung notwendig ist.

Info vom 02.08.2022
Neue Ausstellungs-Titel der FCI

So wie es veröffentlicht ist, werden ab sofort entsprechende Anwartschaften bei allen internationalen FCI-Ausstellungen (CACIB) vergeben:

FCI-Internationaler Jugend-Schönheitschampion
• 3 x „Vorzüglich 1 in der Jugendklasse bei internationalen CACIB-Ausstellungen der FCI.
• in 3 verschiedenen Ländern.
• unter 3 verschiedenen Richtern.

FCI-Internationaler Veteranen-Schönheitschampion
• 3 x „Vorzüglich 1 in der Veteranenklasse bei internationalen CACIB-Ausstellungen der FCI.
• in 3 verschiedenen Ländern.
• unter 3 verschiedenen Richtern.

Die Nachweise (Richterberichte oder Karten) müssen vom Eigentümer des Hundes bei der VDHGeschäftsstelle als Datei (PDF oder jpg) eingereicht werden. Diese bearbeitet den Antrag und leitet ihn an die FCI weiter. Die endgültige Bestätigung eines solchen Titels könnte deshalb etwas dauern.

Weitere Einzelheiten werden im Yorkshire-Terrier-Journal / September 2022 veröffentlicht.

Info vom 10.06.2022
Zeitlich begrenzte Vereinfachung bei Titelvergabe

Drei unterschiedliche Regionalgruppen für eine Titelbestätigung werden vorerst bis zum 31.12.2022 außer Acht gelassen, da die momentanen Ausstellungsbedingungen es allen Ausstellern erschwert, ihre Hunde zur Erreichung eines Titels zu melden und wir somit den Ausstellern entgegen kommen wollen.

Info vom 10.05.2022
Bitte unterstützen Sie diese Petition!

Petition an Bundesminister Cem Özdemir
gegen die unverhältnismäßige Umsetzung der Tierschutzhundeverordnung – seriöse Hundehalter und Züchter werden bestraft.
BITTE JETZT HIER UNTERZEICHNEN!
Dazu eine neue wichtige Mitteilung des VDH - bitte lesen!

Update vom 04.05.2022
Tierschutz-Hundeverordnung:
Bericht der BILD zur Situation der CACIB Erfurt

Hier der Bericht als PDF-Datei
und hier der Link direkt zur Bild-Zeitung.

Update vom 29.04.2022
Tierschutz-Hundeverordnung

Am vergangenen Mittwoch hat ein Online-Seminar des VDH zu der Gesamtthematik stattgefunden, an dem ca. 500 Personen, so auch einige unserer Vorstandsmitglieder und Richter, teilgenommen haben - hier eine Veröffentlichung des Vorstands.

Info vom 20.04.2022
Tierschutz-Hundeverordnung – Update

Um aktuell zu informieren, hier als pdf-Anlage ein Update des VDH an den Vorstand.
Bitte informieren Sie sich z.B. auch über die Internet-Seiten der jeweiligen Veranstalter.

Info vom 15.03.2022
Verunsicherung:
Amtstierärztliche Beurteilung Brachycephale Rassen

Liebe Mitglieder, liebe Aussteller*innen,
kaum ist es nach den strengen Reglementierungen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie wieder möglich, in ein eventuell normales Ausstellungsgeschehen zurückzukehren, türmen sich neue Hürden für uns auf.

Am 01.01.2022 ist eine neue Fassung der Tierschutz-Hundeverordnung (TierSchHuV) in Kraft getreten, die erneut mit einer Vielzahl unbestimmter Rechtsbegriffe arbeitet. Die Stellungnahmen des VDH und seines wissenschaftlichen Beirates zu den Entwürfen dieser Verordnung fanden kaum Berücksichtigung.

Von daher sind die Veranstalter von Ausstellungen nunmehr in der Situation, die durch jeweils örtlich zuständigen Veterinärämter erlassenen Auflagen hinsichtlich des Ausstellungsverbotes von Hunden mit Qualzuchtmerkmalen umzusetzen.

Wie genau und mit welchen Auswirkungen das für die Aussteller*innen einhergeht, ist derzeit noch unklar, unübersichtlich und auch wir haben noch keine aussagekräftigen Informationen dazu, die wir an Sie weitergeben können.

Aktuell ist der VDH bemüht, eine Lösung im Sinne der von diesen Regelungen betroffenen Rassen und den diese vertretenden Vereinen zu finden. Aktuelle Informationen zum derzeitigen Sachstand finden Sie auf der Internetseite des VDH.

Sollten uns neue Informationen vorliegen, werden wir diese an Sie unverzüglich weitergeben. Von zwischenzeitlichen Anfragen bitten wir Sie, derzeit Abstand zu nehmen.

Michael Thiemann
1. Vorsitzender des 1.DYC eV

Die Redaktion: Wir wehren uns vehement dagegen, dass unser Yorkie dem Bergriff Qualzucht zugeordnet wird. Niemand der dafür Verantwortlichen hat sich jemals über den gesundheitsrelevanten Stand unserer Rasse und unsere Bemühungen innerhalb des VDH informiert. Unsere Züchter sind sich der Verantwortung für gesunde Hunde voll bewußt, handeln dementsprechend engagiert und unterwerfen sich unserem strengen Zucht- und Haltungsregelement. Für ein ungeregeltes Zuchtgeschehen außerhalb des VDH können und wollen wir nicht verantwortlich gemacht werden – und auch nicht für unkontrollierte Importe aus dem Ausland. NIcht nur wir, sondern auch viele andere Vereine diverser Rassen im VDH sind davon betroffen.
 

Info vom 09.01.2022
Anmerkung zum Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2022

Liebe Mitglieder,
ich wünsche Ihnen/Euch ein gutes und erfolgreiches, aber vor allem gesundes Jahr 2022!
Viele Mitglieder haben den Mitgliedsbeitrag schon jetzt überwiesen, dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

> Alle Mitglieder, die am Lastschriftverfahren teilnehmen, möchte ich daran erinnern, dass ich den Beitrag zum Ende des Monats einziehen werde.

In diesem Jahr können wir uns hoffentlich wieder öfter auf DYC-Veranstaltungen treffen, darauf freue ich mich sehr.

Liebe Grüße
Jutta Nanninga
 

Info vom 29.11.2021:
Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung zum 1. Januar 2021

Die Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung wurde am 25.11.2021 verabschiedet und tritt zum 1. Januar 2022 in Kraft.

Die Anforderungen an die Hundehaltung und Hundezucht werden verschärft, insbesondere um eine ausreichende Sozialisierung der Hundewelpen gegenüber dem Menschen und Artgenossen sowie eine Gewöhnung an Umweltreize zu gewährleisten und um unzureichende Zucht- und Haltungsbedingungen zu vermeiden. Das beinhaltet auch das Ausstellungsverbot für Hunde, die Qualzuchtmerkmale aufweisen.

Es gelten daher neue Regeln in folgenden Bereichen:
Hundehaltung
Betreuung der Hunde
Sozialisierung von Hundewelpen
Hundezucht

Hier zusammengefasst die wesentlichen Änderungen:
Auslauf: Einem Hund ist mindestens zweimal täglich für insgesamt mindestens eine Stunde Auslauf im Freien außerhalb eines Zwingers zu gewähren.
Betreuung: Einem Hund ist mehrmals täglich Umgang mit der Person, die den Hund hält, betreut oder zu betreuen hat (Betreuungsperson) zu gewähren.
Gruppenhaltung ist so zu gestalten, dass für jeden Hund der Gruppe ein Liegeplatz zur Verfügung steht, eine individuelle Fütterung sowie erforderlichenfalls eine individuelle gesundheitliche Versorgung möglich ist und keine unkontrollierte Vermehrung stattfindet.
In der gewerbsmäßigen Hundezucht darf eine Betreuungsperson künftig maximal drei Würfe gleichzeitig betreuen, ebenso darf eine Betreuungsperson nur noch 5 statt 10 Zuchthunde betreuen.
Bis zu einem Alter von 20 Wochen muss sich eine Betreuungsperson täglich mindestens vier Stunden mit dem oder den Welpen beschäftigen. Das gilt sowohl für private als auch gewerbliche Züchter sowie für den Halter, der den Welpen in der Regel mit 10 bis 12 Wochen erwirbt.

Zum Begriff gewerbsmäßige Hundezucht:
Das gewerbsmäßige Halten und Züchten von Hunden bedarf nach § 11 Tierschutzgesetz der Erlaubnis der zuständigen Behörde (Veterinäramt der Stadt bzw. des Kreises). Die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten müssen gegenüber der zuständigen Behörde nachgewiesen werden.
Ein gewerbsmäßiges Züchten von Hunden wird in der Regel unterstellt bei Vorhandensein von drei oder mehr fortpflanzungsfähigen Hündinnen oder drei oder mehr Würfen pro Jahr.

Brigitte Lichtenthaeler
Hauptzuchtwart
 

Info vom 28.10.2021: 
Das »Yorkshire-Terrier-Journal« wurde nicht zugestellt...

Nach Fertigstellung wird die gesamte Auflage des YTJ's in das zuständige Versandzentrum der Deutschen Post mit Nachweis eingeliefert und sollte innerhalb 3 bis 4 Tagen im gesamten Bundesgebiet zugestellt sein.

Sollten Sie bis spätestens am 25. des Erscheinungsmonats das YTJ nicht erhalten haben, liegt dies nicht in unserem Bereich oder des Verlages.
Zwecks Nachsendung wenden Sie sich bitte an die Schatzmeisterin, den Schriftführer oder den Verlag.
 

Info vom 26.10.2021: 
Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen.

Liebe Mitglieder,

am 23.10.2021 fand unsere Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen in Idar-Oberstein statt.
Ich bedanke mich bei allen anwesenden Delegierten und Gästen recht herzlich für Ihr Kommen und den konstruktiven Meinungsaustausch.
Viele Änderungen hinsichtlich der Zusammensetzung des neuen geschäftsführenden Vorstandes gab es nicht und so freue ich mich auf eine weitere Amtszeit gemeinsam mit meinen Vorstandskolleg*innen.

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Michael Thiemann
2. Vorsitzende und Hauptzuchtwartin: Brigitte Lichtenthaeler
Schatzmeisterin: Jutta Nanninga
Ausstellungsbeauftragte: Tanja Gruber
Schriftführer: Ronny Griebel
Richterobmann: Armin Kriechbaumer

Als Beauftragter für den Tierschutz wird weiterhin Herr Peter Schmidt tätig sein, die zentrale Welpenvermittlung wurde von Frau Beate Seyler übernommen.

Alle Kontaktdaten finden Sie wie gewohnt auf unserer Internetseite unter www.yorkshire-terrier-club.de.

Herzliche Grüße
Michael Thiemann

 

  WIR TRAUERN

Der 1. DYC trauert um sein Gründungsmitglied und langjährigen 1. Vorsitzenden
FRIEDRICH SCHÜRER,
der am 18. Juli im Alter von 96 Jahren verstorben ist.

Friedl Schürer hat in den vergangenen vierzig Jahren unser Clubleben durch seine ruhige, besonnene Art geprägt als 1. Vorsitzender, Richterobmann, Ausstellungsbeauftragter, Landesgruppen- und Ortsgruppenvorsitzender, als kompetenter Yorkie-Kenner und von allen respektierter Richter. 
Er war ein Mann »der ersten Stunde«, nicht nur für den 1.DYC, sondern auch mit seiner Liebe für den Yorkshire-Terrier, die begann, als unsere Rasse in Deutschland noch nahezu unbekannt war. 
Er war ein Pionier der Rasse – sein 1. Wurf fiel bereits im Jahr 1967 – und sein Zwingername »vom treuen Freund« spricht für sich. Viele schöne und erfolgreiche Yorkshire-Terrier trugen diesen Namen.

Der 1. DYC und der Yorkshire-Terrier haben Friedl Schürer ungeheuer viel zu verdanken.
Er wird uns fehlen. Wir sind sehr traurig und fühlen mit seinen Angehörigen.

Der Vorstand des 1. Deutschen Yorkshire-Terrier-Clubs eV

Info vom 28.06.2021: 
Regelung zu Zuchtzulassungen und Wurfabnahmen wird verlängert.

Laut Vorstandsbeschluss werden die Sonderregelungen zu Zuchtzulassung und Wurfabnahmen bis zum 31.07.2021 verlängert – nachzulesen unter Info vom 23.4.2021 oder im Juni-Yorkshire-Terrier-Journal.

Brigitte Lichtenthaeler / Hauptzuchtwartin

Info vom 15.06.2021: 
Doppelanwartschaften bei 3 Ausstellungen.

Liebe Aussteller, 
aufgrund der schwierigen, coronabedingten Ausstellungssituation, haben wir uns entschlossen, 
außer bei der Clubsieger-Schau auch bei der Jubiläumsschau 
und German Classics alle 1.DYC-Anwartschaften doppelt anzurechnen.
Durch diese Aktion möchten wir uns für Ihre Treue zum 1.DYC in dieser außergewöhnlichen Zeit bedanken.

Tanja Gruber / Ausstellungsbeauftragte

Info vom 23.04.2021: 
Aktuelle Informationen für unsere Mitglieder, Aussteller und Züchter.

Die Pandemie hält uns weiterhin fest im Griff. Weitere Ausstellungen mussten abgesagt werden und auch Treffen von Personen aus mehr als 2 Haushalten sind noch nicht möglich. Bleibt zu hoffen, dass durch immer mehr Impfungen vielleicht ab Sommer Licht am Horizont erscheint.

Der Vorstand hat sich am 20.4. wieder digital getroffen und folgenden Beschluss gefasst:
Die Regelungen vom Januar 2021 – veröffentlicht am 18.01.2021 und im März-Journal – bleiben weiterhin bestehen bis zum 30.6.2021 - Die Pandemie hält uns weiterhin fest im Griff. Weitere Ausstellungen mussten abgesagt werden und auch Treffen von Personen aus mehr als 2 Haushalten sind noch nicht möglich. Bleibt zu hoffen, dass durch immer mehr Impfungen vielleicht ab Sommer Licht am Horizont erscheint.

Der Vorstand hat sich am 20.4. wieder digital getroffen und folgenden Beschluss gefasst:

Die Regelungen vom Januar 2021 – veröffentlicht am 18.01.2021 und im März-Journal – bleiben weiterhin bestehen bis zum 30.6.2021.

Zuchtzulassungen:
Rüden und Hündinnen können ab dem Alter von 12 Monaten mit nur einer Ausstellungs-/Richterbe­wertung vorläufig zur Zucht zugelassen werden, Rüden für 2 Deckakte, Hündinnen für einen Wurf. DNA-Profil und Patella-Untersuchung müssen vorliegen.
Für Hunde, die bereits eine Ausstellungs-/Richterbewertung haben, kann die vorläufige Zuchtzulassung per Mail mit Ahnentafel-Kopie und den o.g. Nachweisen bei Frau Lichtenthaeler beantragt werden.
Diejenigen Züchter/Besitzer, die sich bereits bei Frau Lichtenthaeler gemeldet und sich auf die Liste haben setzen lassen, werden wir in Kürze direkt ansprechen, sodass zumindest eine Richterbewertung vorgenommen werden kann.
Diejenigen Züchter/Besitzer, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, aber in nächster Zeit eine Richterbewertung für ihre Hunde benötigen, melden sich bitte bei Frau Lichtenthaeler.

Bei den Wurfabnahmen möchten wir weiterhin daran festhalten, dass unsere Zuchtwarte die Würfe abnehmen – natürlich mit den entsprechenden Vorsichts- und Hygienemaßnahmen.
Zuchtwarte, die derzeit keine Züchter besuchen möchten und somit für Wurfabnahmen nicht zur Verfügung stehen, bitte ich, sich bei mir zu melden.

Diese Regelungen zu Zuchtzulassungen und Wurfabnahmen gelten zunächst bis zum 30. Juni 2021.

Wir haben auch die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass eventuell im Sommer oder Herbst Ausstellungen stattfinden könnten, so unsere Clubsiegerschau und eine Jubiläumsschau zum 40. Geburtstag unseres Clubs. Auch eine Mitgliederversammlung sollte turnusmäßig in 2021 stattfinden.

Bitte beachten Sie dazu unsere aktuellen Veröffentlichungen unter »Neues und Wichtiges« und im Ausstellungskalender auf unserer Homepage!

Bleiben wir weiterhin optimistisch und zuversichtlich und vor allem gesund!
Ihr Vorstand im 1.Deutschen Yorkshire-Terrier-Club eV